BRANDSETTER Athlet feiert bisher erfolgreichste WM

  • Markus Salcher © (c)BRANDSETTER

Markus Salcher zählt bereits seit einigen Jahren zu den erfolgreichsten Para-Ski SportlerInnen Österreichs. Dies hat er nun bei der eben zu Ende gegangenen Para-Ski WM in Tarvis erneut unter Beweis gestellt. Insgesamt 3 Medaillen - 2x Gold und 1x Bronze - konnte der 25-jährige Kärntner mit nach Hause nehmen. Während seine nicht behinderten ÖSV KollegInnen üblicherweise einen Kopf – Sponsor aufweisen, sucht man diesen bei Markus Salcher allerdings vergebens. Den Grund dafür sieht Salchers Vermarktungsagentur BRANDSETTER, bei der geringen Präsenz in den klassischen Medien. Gemeinsam sollen daher neue Wege in der Vermarktung forciert werden.

Para-Sport in den klassischen Medien eine Randerscheinung 
Seit Ende des Jahres 2016 arbeitet Markus Salcher mit der Sportvermarktungsagentur BRANDSETTER aus Wien zusammen. Gemeinsam wurde ein Verkaufskonzept erstellt und nun soll ein Kopfsponsor für den äußerst erfolgreichen ÖSV Athleten gefunden werden. Während BRANDSETTER für Klienten wie Premiere League Sieger Christian Fuchs oder Nationalteam Torwart Robert Almer im gleichen Teich wie viele andere Top-SportlerInnen Österreichs fischt, muss bei Salcher aus Sicht von BRANDSETTER Geschäftsführer Daniel Hupfer eine ganz andere Taktik gewählt werden:

“Obwohl Markus mit seinen Erfolgen einige ÖSV Topstars übertrumpft, erhalten wir nur wenig Präsenz in den klassischen Medien. Der Para - Sport hat nicht das nötige Standing. Ein erfolgreicher Trainingslauf von Anna Veith beispielsweise erzeugte vergangenes Wochenende einen Headliner, während der gleichzeitige Gold Medaillen Sieg von Markus Salcher nur als Randnotiz unter “Behindertensport” zu finden war. Wir werden daher andere Wege gehen müssen”, so Daniel Hupfer.

Salchers Persönlichkeit als Schlüssel
Markus Salcher ist von Geburt an halbseitig gelähmt. Dass dies eine Erschwernis für ihn ist, lässt er sich nicht anmerken.

“Markus versprüht förmlich Sympathie, er ist nahbar, authentisch und durchgehend positiv aufgeladen. Seine Lebensgeschichte inspiriert und so lässt er sich nicht nur als Markenbotschafter sondern auch als Motivator innerhalb eines Unternehmen einsetzen”, so Hupfer.

BRANDSETTER verfolgt bei der Vermarktung von Markus Salcher eine zweigleisige Strategie. Einerseits soll die Geschichte von Salcher und sein Weg im Sport mittels authentischem Storytelling auf den sozialen Medien erzählt werden. Hierbei geht es darum Partner sympathisch und innovativ mit zu transportieren. Andererseits will man Markus Salcher in den Unternehmen und bei Events von Partnern einbinden.

"Para-SportlerInnen sind Vorbilder für unsere Gesellschaft und halten uns vor Augen, dass man noch so starke Schicksalsschläge überwinden kann. Sie spenden Mut und erzeugen eine positive Emotionalität von der unsere Partner profitieren werden. Dies lässt sich über die sozialen Medien und seine persönlichen Präsenz wesentlich besser kommunizieren, als über die klassischen Medien”, so Hupfer.

zurück